Für Mitglieder

Mitgliedschaft

Herzlich Willkommen

Hier finden Sie alle Informationen rund um Ihre Mitgliedschaft. Wir freuen uns, Sie (bald) als neues Mitglied der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz begrüßen zu dürfen. Sie sind damit Teil der ersten Pflegekammer in Deutschland und  Teil einer historischen Entwicklung hin zu einer starken und international anschlussfähigen Pflegeprofession in Deutschland!

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer unterstützt mich ganz konkret mit einem umfassenden Angebot an Beratungs- und Serviceleistungen

Das bedeutet:

Sie veröffentlicht Stellungnahmen zu aktuellen fachlichen und ethischen Themen meiner Pflegepraxis. Sie richtet eine Schutz- und Schiedsstelle für Streitfälle ein. Sie leistet kompetente Beratung in meinen beruflichen Fragen.

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer entwickelt eine moderne Berufsordnung, auf die ich mich berufen kann

Das bedeutet:

Sie stellt klar, was es heute heißt, professionell Pflegende/r zu sein. Sie legt Aufgaben und Verantwortlichkeiten fest, die ich im beruflichen Alltag übernehmen muss. Sie beschreibt Rechte und Pflichten, die ich als professionell Pflegende/r habe und einfordern kann.

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer trägt massgeblich zur Qualitätsentwicklung der Pflege bei

Das bedeutet:

Sie setzt sich für die Entwicklung und Verbreitung von Qualitätsstandards in der Pflege ein. Sie setzt Fachausschüsse ein, die sich mit Fragen der Qualitätsentwicklung in der Pflege auseinandersetzen. Sie fördert eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Berufsbildes.

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer vertritt meinen Berufsstand in der Öffentlichkeit

Das bedeutet:

Sie nimmt Stellung zu aktuellen Fragen der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung. Sie liefert Beiträge zu einer wertschätzenden Diskussion der Pflege in der Öffentlichkeit. Sie bezieht Position, wenn das Ansehen des Berufsstandes Pflege gefährdet ist.

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer vertritt meine Interessen in der Politik

Das bedeutet:

Sie wird in alle Entscheidungsprozesse zu pflegerelevanten Gesetzen und Verordnungen auf Landesebene einbezogen. Sie setzt sich für notwendige Rahmenbedingungen in der Pflegepraxis ein, um die Berufsausübung gewährleisten zu können. Sie wird sich mit anderen Landespflegekammern gemeinsam um eine starke Stimme und Beteiligung auf Bundesebene einsetzen.

100% für dich 6 gute Gründe dabei zu sein

Die Pflegekammer regelt und entwickelt die Fort- und Weiterbildung auch für mich

Das bedeutet:

Sie entwickelt eine zukunftsfähige Weiterbildungs- und Fortbildungsordnung für die Pflegeberufe in Rheinland-Pfalz und trägt damit zu einer qualitativ hochwerigen Gesundheitsversorgung bei.

Registrierung

Mitglied werden: Wer, wie, was

Mitglied ist, wer einen Berufsabschluss in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege oder der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege hat und in Rheinland-Pfalz eine Tätigkeit ausübt, ,,bei der berufsgruppenspezifische Fachkenntnisse angewendet oder verwendet werden".

Jedes Mitglied ist für die Anmeldung bei der Kammer selbst verantwortlich. Pflegende, die in Rheinland-Pfalz ihren Arbeitsplatz haben, sind Mitglied in der Pflegekammer Rheinland-Pfalz. Die Mitglieder der Landespflegekammer werden gemäߧ 111 Absatz 5 Satz 1 Heilberufsgesetz (HeilBG) ermittelt und durch die Pflegekammer registriert. Details hierzu finden Sie in der Meldeordnung. Der einfachste Weg ist es, sich direkt bei Ihrer Pflegekammer zu melden und registrieren zu lassen.

Füllen Sie den Anmeldebogen am PC oder gut leserlich in Druckbuchstaben aus.

Drucken Sie den Anmeldebogen aus.

Unterschreiben Sie den Meldebogen eigenhändig.

Senden Sie den Meldebogen gemeinsam mit der beglaubigten Kopie Ihrer staatlich anerkannten Berufserlaubnis an: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Große Bleiche 14-16, 55116 Mainz.

Ihre Berufserlaubnis können Sie bei den zuständigen Behörden amtlich beglaubigen lassen. Die Beglaubigung des Dokumentes ist von großer Relevanz, da die Landespflegekammer für Ihre Mitglieder als Interessenwahrer und Qualitätsgarant dient.

Öffentliche Stellen zur Beglaubigung der Berufserlaubnis

Gemeindeverwaltungen

Landkreise

Untere Verwaltungsbehörden, z. B.

Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher

Stadtverwaltungen (Rathaus)

Kreisverwaltungen

Gerichte

Notare

Die 81 gewählten Vertreterinnen und Vertreter sind berechtigt die Kopien zur Vorlage in der Landespflegekammer zu bestätigen.

Zu den Vertretern


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind berechtigt die Kopien zur Vorlage in der Landespflegekammer zu bestätigen.

Ihre Ansprechpartner

Freiwillige Mitgliedschaft

Sie sind kein reguläres Mitglied der Landespflegekammer, möchten aber als Pflegefachperson von den vielseitigen Vorteilen für unsere Mitglieder profitieren, sich in einer unserer Arbeitsgemeinschaften engagieren oder ein Zeichen setzen für die Etablierung einer Pflegekammer in Ihrem Bundesland? Dann werden Sie freiwilliges Mitglied! Einfach die Anmeldeunterlagen ausfüllen und mit den notwendigen Nachweisen einreichen.

mitgliedschaft für Helferberufe

Berufsangehörige, die über eine Berufszulassung im pflegerischen Bereich z.B. in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe verfügen, können freiwilliges Mitglied werden.
 

mitgliedschaft für Pflegeberufe

Alle Angehörigen der drei Pflegeberufe, die früher in Rheinland-Pfalz tätig waren sowie Schüler, die in Rheinland-Pfalz in der Pflegeausbildung sind, können freiwilliges Mitglied in der Pflegekammer RLP werden.

Mitgliedsbeitrag

Alle Heilberufskammern finanzieren die Umsetzung ihrer Aufgaben über die Beiträge ihrer Mitglieder. Die Beitragsordnung und -systematik der Landespflegekammer RLP hat die Vertreterversammlung am 25. April 2016 verabschiedet.

Download: Beitragsübersicht als PDF


Beratung

Mitgliederbezogene, berufsfachliche Beratung

Als Landespfl egekammer verstehen wir uns als Informationslieferant aus erster Hand. Egal ob Berufsanfänger oder langjähriger Profi , bei uns erhalten Sie Antworten auf Fragen, die sich inhaltlich und fachlich mit Pflege befassen – Aktuelles, Relevantes, Informatives. Wie können wir Ihnen helfen?

Berufsrechtliche Beratung

Eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne dürfen wir nicht vornehmen. Bei aktuellen rechtlichen Fragestellungen helfen wir Ihnen aber gerne als erster Ansprechpartner und Berater weiter und stehen Ihnen mit fachlichem Rat zur Seite, wenn Sie mal nicht weiterwissen – zum Beispiel in Bezug auf Berufshaftpfl ichtversicherungen oder andere berufsbezogene Themen, die Sie bewegen.

Kammerwesen und Berufsständisches

Sie haben Fragen zur Pflegekammer an sich, deren Aufgaben und Ziele, die wir hier nicht bereits beantworten konnten? Dann sprechen Sie uns an: pflegeberufsentwicklung@pflegekammer-rlp.de

Viele Themen rund um die Beitrage deren Höhe und Nutzen finden Sie → hier

Beratung zum Themenfeld (Aus-)Bildung

Welche Perspektiven habe ich als Pflegende/r? Welches Berufsbild ist das richtige für mich? Welche Spezialisierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es? Und welche Aufstiegschancen habe ich? Solche Fragen haben nicht nur Berufsanfänger. Wir stellen Ihnen deshalb gerne alle Informationen rund um die Pflege der Zukunft zur Verfügung.

Eingeschränkte Erläuterungen zu: Arbeitsrecht / Tarifrecht

Handelt es sich im Schwerpunkt um eine arbeitsrechtliche Fragestellung? Grundsätzlich dürfen wir im Bereich des Arbeitsrechts nicht beraten. Dennoch können wir ein paar grundsätzliche Aussagen treffen. Bitte beachten Sie dabei, dass es sich nicht um eine abschließende juristische Beratung handelt. Sollten Sie eine Einzelfallberatung und -unterstützung benötigen, sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt oder eine Gewerkschaft wenden.

Schlichtungsausschuss
Datenschutz

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung DSGVO in Kraft. Der deutsche Gesetzgeber hat ebenfalls ein neues Datenschutzanpassungsgesetz (BDSG) verfasst, welches die europäische Verordnung ergänzt und ebenfalls am 25. Mai in Kraft tritt. Die neuen Regelungen der DSGVO betreffen grundsätzlich auch, wie es in der DSGVO heißt, die „Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen“. Damit sind auch freiberuflich arbeitende Pflegefachpersonen vom neuen Gesetz betroffen und müssen diese Vorgaben umsetzen.

Hier finden Sie einige Hinweise zur Thematik, insbesondere Hinweise für freiberufliche - also selbstständige - Pflegefachpersonen.

Alle Hinweise und Materialien können eine individuelle Rechtsberatung nicht ersetzen, sodass für die Unterlagen und Links keine Haftung und keine Gewähr übernommen werden kann.

Mitgliederinformation zum Datenschutz

Sehr geehrte Mitglieder,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Landespflegekammer Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Ihr Kontakt

Geschäftsstelle der Landespflegekammer
Rheinland-Pfalz (KdöR)
Große Bleiche 14-16
55116 Mainz

Öffnungszeiten
09:00 bis 17:00 Uhr
Telefon
06131.32 73 80, erreichbar von 08:00 bis 17:00 Uhr
Fax
06131.32 73 899
Mail
info@pflegekammer-rlp.de