Stellungnahme zur Errichtung der Landespflegekammer Baden-Württemberg

I. Grundsätzliche Anmerkungen

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz (LPflK RLP) begrüßt die Initiative des Gesetzgebers in Baden-Württemberg zur Etablierung einer dortigen Pflegekammer. Hervorzuheben ist insbesondere die vollumfängliche Gleichstellung der Landespflegekammer mit den bislang bestehenden Heilberufe-Kammern und den damit einhergehenden gleichen Rechte und Pflichten.

II. Im Einzelnen

§ 2 (2)

Grundsätzlich ist die Öffnung für die freiwillige Mitgliedschaft weiterer Personen zu begrüßen. Die Verwendung der Begriffe ´Pflegehelferinnen` und ´Pflegehelfer` erscheint unpräzise. Wenn der Gesetzgeber Berufe mit staatlicher Grundqualifikation (einjährige; mit Sprachniveau Anpassung zweijährig) anspricht, sind diese in der Aufzählung zu präzisieren: Altenpflegehelferinnen und -helfer; Krankenpflegehelferinnen und -helfer. Vor dem Hintergrund des Pflegeberufegesetzes und der damit einhergehenden Generalisierung des Berufsbildes sprechen wir zukünftig von Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten.

Zurück